Dropbox für Linux

Die Dropbox ist das Tool, um Dateien, die auf mehreren Computern genutzt werden, überall zu synchronisieren oder Dateien auszutauschen.

Mittlerweile besitzen viele mehrere Geräte, um online zu sein: Ein Smartphone, einen PC und vielleicht noch einen Laptop, um mobil arbeiten zu können. Oft benötigt man dort Dateien, die man immer wieder abändert. Dropbox für Linux ist das Tool, damit Sie auch von einem Linux Rechner aus immer an ihre Dropbox Dateien rankommen. Alles, was Sie an einem Rechner, der mit ihrem Dropbox Konto verbunden ist, in den Dropbox Ordner ablegen, wird automatisch auf allen anderen Computern, die ebenfalls mit diesem Dropbox-Account verbunden sind, synchronisiert. So haben Sie von überall Zugriff auf ihre Dateien.

 

Dropbox für Linux: Die Funktionsweise

Wenn Sie Dropbox auf ihrem Linux System installieren, wird automatisch ein eigener Systemordner erstellt. In diesen Ordner können Sie alles Mögliche ablegen – er funktioniert genau wie andere Ordner auch. Jedoch werden Dateien, die im Dropbox Ordner liegen, mit allen anderen Computern, auf denen Dropbox installiert ist und Sie mit dem gleichen Konto angemeldet sind, synchronisiert. Legen Sie also ein Dokument, das Sie in Linux erstellt haben in dem Ordner ab und starten beispielsweise einen Windows-Computer, liegt dieses Dokument auch dort in dem Dropbox Ordner. Sie haben unkompliziert Zugriff auf Dateien von verschiedenen Geräten aus. Mittlerweile gibt es die Dropbox auf für iOS und Android.

Der Dropbox Ordner synchronisiert alle enthaltenen Dateien mit anderen Rechnern.

Auch ohne Tool die Cloud nutzen mit Dropbox für Linux

Die Installation vom Dropbox Client ist nicht notwendig. Der eigene Dropbox Ordner kann auch über den Browser und dann über die Herstellerseite erfolgen. Dann ist allerdings jedes mal ein Login Pflicht.
Zusätzlich ist es möglich, bestimmte Ordner oder Dateien für jeden oder ausgewählte Nutzer zugänglich zu machen. Dieses Feature nennt sich “Freigeben”.  Sie können einen Ordner zum Beispiel für mehrere Nutzer freigeben, indem Sie einfach die E-Mail Adressen der jeweiligen Nutzer angeben. Dropbox gibt diesen dann Zugriff auf die Datei oder den Ordner, wenn die betroffene E-Mail-Adresse für ein Dropbox-Konto verwendet wird. Wenn nicht, erstellt Dropbox für Linux einen Downloadlink für die gewünschten Dateien oder den gewünschten Ordner, den der Nutzer dann nur aufrufen muss.

Fazit des kostenlosen Dropbox für Linux Download:

Mit dem Dropbox für Linux Download erweitern Sie ihre Dropbox Möglichkeiten noch mehr, da Sie Dateien zwischen allen erdenklichen System synchronisieren können. Mit einem Startkontingent von zwei Gigabyte bietet das Tool vorerst genügend Platz, dieser ist aber auch erweiterbar.
Dropbox ist zusätzlich auch für Mac, Windows, iOS, Android und BlackBerry verfügbar. Weitere Filesharing-Programme finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

zum Hersteller von

Weitere Themen: Dropbox

Dropbox für Linux Download auf deinem Blog verlinken!

Dropbox für Linux downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:
Weitere Artikel zu Dropbox für Linux
  1. Dropbox: Konto erstellen und einrichten

    Jonas Wekenborg
    Dropbox: Konto erstellen und einrichten

    Der Cloud-Speicher Dropbox ist eine der weitverbreitesten Möglichkeiten, online Daten zwischen verschiedenen Geräten wie Android- und iOS-Smartphones und -Tablets sowie PC oder Mac zu teilen. Wir erklären euch im Artikel, wie ihr euch einen kostenlosen Dropbox-Account...

  2. Was tun, wenn die Dropbox voll ist?

    Marco Kratzenberg 4
    Was tun, wenn die Dropbox voll ist?

    Am Anfang freut man sich noch über das Platzangebot: “2 GB? Die kriege ich mit meinen paar Dateien doch nie voll”. Doch irgendwann kommt die Meldung. Die Dropbox ist voll. Dann muss man aktiv werden.

GIGA Marktplatz